Comments are closed.

Etlich Liedlein

Donnerstag, 22. März 2018, 19 Uhr

»Etlich Liedlein zu singen oder uff der Orgeln und Lauten zu schlagen«

Stimmbücher und Tabulaturen aus dem 16. und 17. Jahrhundert

Vortrag und Konzert

PD Dr. Christof Paulus (Ludwig-Maximilians-Universität München) Der Dietrich des Jörg Bettenpock
oder: Bürgerpracht und lange Finger

Gesprächskonzert
Süddeutsche Tastenmusik der Renaissance als Wiege der Klaviermusik

 

Französische Orgeltabulatur: Cantate domino canticum novum von Jacob Reiner (Mus.ms. 263)

Intabulierungen von Werken von Hans Kotter (um 1480/85 –1541), Heinrich Isaac (um 1450 –1517), Paul Hofhaimer (1459 –1537), Ludwig Senfl (um 1490 –1543), Leonhard Kleber (um 1495 –1556), Hans Buchner (1483 –1538), Ivo de Vento (1543/45 –1575), Orlando di Lasso (1530/32 –1594), Leonhard Lechner (um 1553 –1606) u. a.

Alfred Gross, Cembalo
Renaissancecembalo nach Domenico da Pesaro (Mitte 16. Jahrhundert)

Im Rahmen der Musikwissenschaftlichen Tagung »Etlich Liedlein zu singen oder uff der Orgeln und Lauten zu schlagen« – Stimmbücher und Tabulaturen aus dem 16. und 17. Jahrhundert in der Bayerischen Staatsbibliothek am 22. und 23. März 2018

 

 

Dr. Veronika Giglberger (Mitarbeiterin in der Musikabteilung der Bayerischen Staatsbibliothek): Die bislang wenig bekannten und zum Teil gänzlich unerforschten Tabulatur- und Stimmbuchhandschriften der Bayerischen Staatsbibliothek gehen an die Öffentlichkeit. Sie sind Thema in einem Werkstattkonzert, einer Kabinettpräsentation und einer musikwissenschaftlichen Tagung. Anlass dafür ist das Projekt zur Digitalisierung und Online-Erschließung der handschriftlichen Tabulaturen und Stimmbücher aus dem 16. und 17. Jahrhundert, das die Musikabteilung mit Unterstützung der Deutschen For-schungsgemeinschaft (DFG) seit Dezember 2015 durch-führt und das im Frühjahr 2018 zum Abschluss kommt. Weiterlesen

Ein filmisches Kurzporträt liefert Impressionen und Informationen zum Projekt.

Eine Veranstaltung der Bayerischen Staatsbibliothek und der Professur für Musikwissenschaft an der Universität Augsburg in Zusammenarbeit mit der Bayerischen Akademie der Wissenschaften und dem Orff-Zentrum München

 

Eintritt frei
Anmeldung und Information: Dr. Veronika Giglberger (Bayerische Staatsbibliothek)

etlichliedlein@bsb-muenchen.de
www.etlichliedlein.de

Orff-Zentrum München
Staatsinstitut für Forschung und Dokumentation
Kaulbachstr. 16
D-80539 München

Tel.: +49 89 – 288 105 0
Fax: +49 89 – 288 105 33

kontakt@orff-zentrum.de
www.orff-zentrum.de
facebook